ï»ż INTENSIVkinder zuhause e.V.
Termine Überregional:
19.Okt. - 21.Okt. 2018
MĂŒtterseminar 2018

SpendenWenn Sie die Arbeit unseres Vereins mit einer Spende unterstĂŒtzen möchten,
finden Sie hier die entsprechenden Infos.

Amazon Partnerprogramm

Partnerverein Unser Partnerverein in Niedersachsen: INTENSIVkinder zuhause Niedersachsen e.V.

Kooperation

Lebenswelten

ForseA

Logo 

Bundesverband fĂŒr körper-
und mehrfachbehinderte
Menschen e.V.

LAG Hamburg

Logo

Holger Biemann

Der-Pflegebedarf.de 


BĂŒcherliste Eine Auswahl von BĂŒchern, u.a. zu dem Thema:
Behinderung und chronische Krankheit in Kinder- und JugendbĂŒchern

 Forum

Unsere Info-BroschĂŒre
zum 10-jÀhrigen JubilÀum

10 Jahre INTENSIVkinder zuhause e.V.
kann hier kostenlos
angefordert werden.
Willkommen
News & Infos

Familienfreizeit 2018 in GĂŒnne am Möhnesee.

Vom 28.07.2018 bis 04.08.2018 fand die diesjĂ€hrige Familienfreizeit im Heinrich-LĂŒbke-Haus am Möhnesee in GĂŒnne statt.
11 Familien mit teilweise mitgebrachten Pflegepersonen, fĂŒnf Betreuerinnen und insgesamt 55 Personen konnten eine unbeschwerte und fröhliche Woche bei bestem Wetter gemeinsam genießen.

Familienfreizeit 2018 in GĂŒnne am Möhnesee

Die 11 INTENSIVkinder hatten ihre eigene heilpÀdagogische Betreuung in den Morgen- und Nachmittags-Stunden.
Ihr Programm war vielseitig und ausgeglichen: so haben die INTENSIVkinder gespielt, eine Geburtstagsparty vorbereitet und gefeiert, zwei Filme geschaut, Cocktails wurden zubereitet und verzehrt. Eisessen war besonders beliebt.
Eine Klangschalen-Stunde wurde genossen und ein Snoezelen-Raum konnte zum RĂŒckzug genutzt werden. Fotoboxbilder wurden gemacht, Keilrahmenbilder gefertigt und viel Freude untereinander verbreitet und weitergegeben.
Ein großes Dankeschön dafĂŒr an die Betreuerinnen und begleitenden Krankenschwestern und Pfleger.

Die Geschwisterkinder waren in den hauseigenen altersgerechten Gruppen zum Kennenlernen, Basteln, Unternehmungen, Spielen und Bespaßen untergebracht.

Die Eltern konnten diese Zeit fĂŒr sich selbst nutzen: mit Lesen, Chillen, einer Brauereibesichtigung, einem Fitness- und/oder Yoga-Kurs, mit SpaziergĂ€ngen
- jeder nach seinem Befinden und Belieben.

Weiterhin gab es eine gemeinsame Möhnesse-Schiffs-Tour, bei der der wenige Wind den Teilnehmern gegen die Hitze um die Nase wehen konnte.

Es war eine rundum gelungenen Freizeit, die nur durch die finanzielle UnterstĂŒtzung zahlreicher Spender möglich war. DafĂŒr möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Weitere Fotos unserer Familienfreizeit finden Sie in der Galerie.


Elternbegegnungstagung 2018

Elternbegegnungstagung 2018

Am 27. und 28. April 2018 fand unsere diesjÀhrige Elternbegegnungstagung in der BKK Akademie in Rotenburg statt. Die Tagung startete am Freitag mit einem Vortrag von Christian Stellhorn zum Thema Transition.

Danach folgte unsere Mitgliederversammlung bevor der Abend mit einem gemĂŒtlichen Beisammensein in der Bauernstube der BKK Akademie ausklang. Am Samstagmorgen referierte Dr. Rainer Blickheuser ĂŒber die Folgen von Langzeitbeatmung und worauf man achten muss. Philipp Graf von und zu Egloffstein informierte ĂŒber Neuigkeiten in der Kranken- und Pflegeversicherung und Alexandra Polentz ĂŒber Sekretmanagement.

In den Pausen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit unsere kleine Industrieausstellung zu besuchen. Zum Abschluss der Tagung wurde noch einmal ĂŒber die Weiterentwicklung des Vereins gesprochen.

Elternbegegnungstagung 2018

Elternbegegnungstagung 2018

Elternbegegnungstagung 2018

Wir möchten uns bei den Referenten fĂŒr die gelungene Tagung bedanken. Die Elternbegegnungstagung 2018 wurde wieder vom BKK Dachverband e.V. gefördert. Auch dafĂŒr herzlichen Dank. Fotos von der Elternbegegnungstagung können Sie in unserer Galerie anschauen.


Elternbegegnungstagung 27. und 28. April 2018 In Rotenburg an der Fulda

Es ist wieder soweit: wir sind in der Planung fĂŒr die diesjĂ€hrige Elternbegegnungstagung - wieder in der BKK-Akademie in Rotenburg an der Fulda. Es sind spannende Themen fĂŒr VortrĂ€ge und Workshops geplant. Außerdem wird es in diesem Jahr eine kleine - aber feine - Industrieausstellung geben. Somit können sich Eltern, Angehörige, Mitarbeiter in der Pflege/PĂ€dagogik und sonstige Multiplikatoren ĂŒber folgende Themen informieren und austauschen:

  • Beatmung und Folgen von Beatmung (GerĂ€te, Zubehör und sonstiges)
  • Sekret Management - zu Hause und unterwegs
  • KanĂŒlen (individuelle Anpassung, Zubehör, Epitesenherstellung)
  • Hilfsmittel fĂŒr den Alltag und die Freizeit (z. Bsp. Schwimmhilfen fĂŒr KanĂŒlentrĂ€ger)
  • Wohnformen und Urlaubsmöglichkeiten (Kurzzeitpflege)
  • neue Wege und Erfahrungen in den sozial-rechtlichen Bereichen (Krankenkasse, Pflegekasse u. a. KostentrĂ€ger)
  • Transition: ein Großteil der INTENSIVkinder in unserem Verein ist in einem Alter, wo der Übergang vom Kind zum Erwachsenen nicht nur in der medizinischen Betreuung sondern auch aus Elternsicht bedacht und angebahnt werden muss. Die LebensĂŒbergĂ€nge betreffen aber nicht nur die PubertĂ€t. Jeder Lebensabschnitt fĂŒhrt in einen nĂ€chsten (Kita/Schule, Arbeit/Rente etc.) und sollte besonders bei unseren Familien angemessene Aufmerksamkeit erfahren.

Eine Anmeldung ist noch fĂŒr kurze Zeit möglich. Wir freuen uns auf Dich/Sie !!!


IG Metall Aschaffenburg spendet unserem Verein 975 Euro

Das Geld ist ein Resultat der Teilnahme an der letztjĂ€hrig durchgefĂŒhrten BeschĂ€ftigtenbefragung der IG Metall, GeschĂ€ftsstelle Aschaffenburg. FĂŒr jeden abgegebenen Fragebogen spendierte die IG Metall einen Euro, der einem sozialen Zweck zukommen sollte. Cordula Ulbrich bewarb sich stellvertretend fĂŒr unseren Verein und freut sich nun sehr, dass die Wahl auf INTENSIVkinder zuhause e.V. gefallen ist. Am 10. Januar konnte sie die Spende ĂŒber 975 Euro durch die Vertrauensleute der IG Metall, Özcan Pancarci und Manuel Leiderer, in Empfang nehmen.

Spende der IG Metall an INTENSIVkinder zuhause e.V.


- Spendenaufruf -
Familienfreizeit: "Raus aus dem Alltag - mit Gleichgesinnten lachen, sprechen und leben!"

vom 28.07.2018 - 04.08.2018 im Heinrich-LĂŒbke-Haus in Möhnesee-GĂŒnne.

Familienfreizeit 2018 in GĂŒnne am Möhnesee border=

In dieser Woche soll Familien mit schwerstmehrfachbehinderten, intensivpflegebedĂŒrftigen bzw. technologieabhĂ€ngigen Kindern und deren PflegekrĂ€ften die Gelegenheit gegeben werden, einige erholsame und unbeschwerte Tage zum Auftanken zu verleben.

FĂŒr viele Familien ist diese Woche die einzige Möglichkeit fĂŒr eine stressfreie gemeinsame Auszeit. Aufgrund der komplexen Erkrankungen reisen einige der Kinder mit ihrer eigenen „Intensivstation“ und benötigen zusĂ€tzlich besonderes Equipment vor Ort, um ihre pflegerische Versorgung zu gewĂ€hrleisten.

Familienfreizeit 2018 in GĂŒnne am Möhnesee

Der organisatorische und finanzielle Aufwand ist fĂŒr die Familien allein oftmals nicht zu bewĂ€ltigen.
Nachtrag: Wir freuen uns, daß die Finanzierung der Familienfreizeit jetzt gesichert ist. Einladungen an unsere Mitglieder wurden verschickt.


MĂŒtterseminar 2017 [klick...]

Muetterseminar 2017

Vom 15. bis 17. September fand unser MĂŒtterseminar zum Thema 'Wo bleibe ICH im Alltag mit meinem schwerstpflegebedĂŒrftigen Kind?' statt.

12 MĂŒtter trafen sich in der BKK Akademie in Rotenburg, um mit unserer Referentin Anja Dittrich Entspannungstechniken und Möglichkeiten zur StressbewĂ€ltigung kennenzulernen. Dabei kam der persönliche Austausch natĂŒrlich nicht zu kurz.

Muetterseminar 2017

Muetterseminar 2017

Muetterseminar 2017

Wir MĂŒtter haben diese kurze Auszeit sehr genossen und möchten uns ganz herzlich bei Anja bedanken.

Das MĂŒtterseminar 2017 wurde von der Barmer GEK gefördert. Auch dafĂŒr herzlichen Dank.


Elternbegegnungstagung und Mitgliederversammlung 2017 [klick...]

Am 05. und 06. Mai fand unsere diesjĂ€hrige Elternbegegnungstagung in der BKK Akademie in Rotenburg an der Fulda statt, die mit einem sehr interessanten Vortrag von Christina-Maria Hallwachs startete. Sie berichtete ĂŒber ihr Leben mit Beatmung.

Am Abend fand unsere 16. Mitgliederversammlung statt, in der die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Christiane Kolpatzik und Beate Leisner verabschiedet wurden. Wir möchten uns ganz herzlich bei ihnen fĂŒr ihre geleistete Arbeit fĂŒr unseren Verein bedanken.

FĂŒr den neuen Vorstand stellten sich Swantje RĂŒĂŸ (1. Vorsitzende, 2.v.l), Domenique Yousefi (2. Vorsitzende, 1.v.l.), Anke Mill (Schatzmeisterin, Mitte), Henriette Cartolano (SchriftfĂŒhrerin, 1.v.r.), und Wayan Suasmini Goette (Beisitzerin, 2.v.r.) zur VerfĂŒgung.

Vorstand INTENSIVkinder zuhause e.V. 2017

Am Samstag folgten dann weitere VortrÀge, Workshops und eine GesprÀchsrunde:
Theresa Risse referierte zum Thema "Transition".
Alexandra Polentz leitete einen Workshop zum Thema "Fragen zur Beatmung in der hÀuslichen Pflege" und Ralph Beitzel zum Thema "Selbstversuch Beatmung".

Nachmittags trafen sich viele der Tagungsteilnehmer, um ĂŒber die zukĂŒnftige Ausrichtung unseres Vereins zu sprechen. Aus dieser GesprĂ€chsrunde entwickelte sich die Idee, am 13. und 14. Oktober 2017 in Hannover ein Seminar zu diesem Thema zu veranstalten. Zu diesem Seminar sind alle interessierten Vereinsmitglieder eingeladen.
Den Abschluss machte das Referat "Aktuelle Informationen zur Kranken- und Pflegeversicherung" von Philipp Graf von und zu Egloffstein und Holger Biemann.

Es war eine sehr interessante Tagung, bei der der Austausch untereinander im Vordergrund stand.
Wir möchten uns bei allen Referenten und Helfern ganz herzlich bedanken.
Die Elternbegegnungstagung 2017 wurde wieder vom BKK Dachverband e.V. gefördert. Impressionen von unserer Elternbegegnungstagung finden Sie in unserer Galerie.


Dank an die Förderer [klick...]

MĂŒtterseminar 2016 [klick...]

Muetterseminar 2016

Vom 30.09.2016 bis 02.10.2016 fand unser diesjĂ€hriges MĂŒtterseminar statt - es war das 2. Seminar zum Thema "Schwierigen Lebenslagen mit Humor begegnen".

Martina Spröhnle und Tanja Landes vom "Hugo-Konzept" (http://www.hugo-konzept.de) gaben uns die Möglichkeit, unsere Wahrnehmung und Schlagfertigkeit zu verbessern. Dabei wechselten sich theoretische Teile und praktischen Übungen ab. Besonders im praktischen Teil wurde wieder sehr viel gelacht. Fotos vom MĂŒtterseminar können Sie in unserer Galerie an anschauen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Martina und Tanja fĂŒr das schöne Wochenende bedanken.

Das MĂŒtterseminar wurde von der KKH KaufmĂ€nnische Krankenkasse gefördert.


VĂ€terseminar 2016 [klick...]

VĂ€terseminar 2016

Vom 17.06.2016 bis 19.06.2016 fand unser diesjĂ€hriges VĂ€terseminar unter dem Motto „Über Wasser bleiben - Entschleunigen, um nicht unterzugehen“ statt. 6 VĂ€ter nahmen an dem Seminar unter der Leitung von Jens Groh teil. Neben GesprĂ€chen zu den Themen "Achtsamkeit" und "sich ĂŒber Wasser halten", kamen auch die praktischen AktivitĂ€ten nicht zu kurz: die VĂ€ter machten eine Kanufahrt auf der Fulda, Yoga und Wassergymnastik - so hatten sie die Möglichkeit, Kraft fĂŒr den Alltag zu tanken. Wir bedanken uns bei der Barmer GEK, die das diesjĂ€hrige VĂ€terseminar gefördert hat. Weitere Fotos können Sie in unserer Galerie an anschauen.


Familienfreizeit 2016 am Möhnesee [klick...]

Familienfreizeit 2016 am Möhnesee

Vom 30.07.2016 bis 06.08.2016 trafen sich 16 Familien zur Familienfreizeit am Möhnesee in GĂŒnne, um eine Woche Auszeit vom Alltag zu geniessen. Es waren neue und altbekannte Familien dabei und alle konnten die Zeit zur Erholung nutzen. Die INTENSIVkinder wurden ganz toll von den Betreuern beschĂ€ftigt, gehegt und gepflegt.

Zwei Krankenschwestern waren fĂŒr die medizinische Pflege und Betreuung der schwer pflegebedĂŒrftigen Kinder zustĂ€ndig. Alle haben im Team zusammengearbeitet, um den Kindern und Geschwisterkindern eine abwechslungsreiche, bunte und fröhliche Woche zu bieten.

Selbst die Geschwisterkinder hatten einen eigenen Tag mit Frau Winkelheide zum Thema Geschwisterarbeit. FĂŒr die Eltern gab es neben der frei verfĂŒgbaren Zeit ein Sportprogramm und Kegeln. Das Wetter hat nicht immer ganz mitgespielt, aber davon haben sich die Teilnehmer nicht irritieren lassen. Es war wieder eine gelungenen Woche und wer weiss
vielleicht können wir sie im nĂ€chsten Jahr wiederholen.
Ein paar schöne EindrĂŒcke der Freizeit finden Sie in unserer Galerie anschauen.


Am 27. und 28.05.2016 fand unsere 15. Elternbegegnungstagung in Rotenburg an der Fulda statt [klick...]

15. Elternbegegnungstag INTENSIVkinder zuhause e.V. 2016

Dieses JubilĂ€um haben wir nach der Mitgliederversammlung mit einem kleinen Sektempfang gefeiert. Rosi und Cordula, "2 Feelgood-Referentinnen" haben uns dabei begleitet und fĂŒr gute Stimmung gesorgt. Am Samstag folgten dann VortrĂ€ge, Workshops und GesprĂ€chsecken. Es war eine sehr interessante Tagung, bei der der Austausch untereinander im Vordergrund stand. Wir möchten uns bei allen Referenten und Helfern recht herzlich bedanken. Die Elternbegegnungstagung 2016 wurde vom BKK Dachverband gefördert. Fotos von unserer Elternbegegnungstagung können Sie in unserer Galerie anschauen.


"Manege frei!" [klick...]

Zirkus-Freizeitsamstag 2016

Tiger, Pferde, Clowns und FeuerrĂ€der - es gab viel zu erleben im Circus Belly am letzten Freizeitsamstag fĂŒr unsere INTENSIVkinder. Mit viel Vorfreude machten sich 10 TeilnehmerInnen und Begleitung mit Öffis und Kleinbus auf den Weg nach Hannover. Und sie wurden nicht enttĂ€uscht –Circus Belly lieferte ein klasse Programm mit vielen Highlights. Zufrieden und voller neuer EindrĂŒcke konnten sich alle nach viel Applaus auf den Heimweg machen.

Zirkus-Freizeitsamstag 2016


Die ersten PlÀtzchen sind gebacken! [klick...]

PlÀtzchen backen

PĂŒnktlich zum ersten Advent gab es die ersten selbstgebackenen PlĂ€tzchen beim Freizeitsamstag im Raum Hannover. Mit viel Spaß bei der Sache waren die kleinen und großen Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Freizeitaktion.

PlÀtzchen backen

PlÀtzchen backen

PlÀtzchen backen

PlÀtzchen backen

PlÀtzchen backen

PlÀtzchen backen


Vorfreude auf Jugendfreizeit wÀchst [klick...]

"Ich freu´ mich tierisch auf die Freizeit", so die letzte WhatsApp-Nachricht von Anke aus Nordrhein-Westfalen! Und nicht nur sie fiebert der zweiten Jugendfreizeit unseres Elternvereins entgegen!

Spendenübergabe


10 junge Leute mit Handicaps wollen im August unvergessliche Ferientage im Tabalugahaus in Duderstadt verleben. Viele kleine und große Spenden und eine Förderung von Aktion Mensch ermöglichen ihnen diese Freizeit ohne Eltern!


Unsere diesjährige Elternbegegnungstagung fand am 30.05.15 und 31.05.15 in der BKK Akademie in Rotenburg statt [klick...]

Zum Auftakt begrüßte die 1. Vorsitzende Christiane Kolpatzik die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer und kündigte den Vortrag von Stefan Steinebach „Orthopädie und Hilfsmittelversorgung bei INTENSIVkindern / Möglichkeiten und Grenzen“ an.

Nach einer Mittagspause ging es mit Workshops zu den Themen „Informationen zu Kranken- und Pflegeversicherung“ und „Wundversorgung“ weiter. Parallel dazu liefen erstmalig Gesprächsecken zu den Themen „Persönliches Budget“ und „Transition“ – der persönliche Austausch kam bei den Teilnehmern sehr gut an.

Abgerundet wurde das Programm am Samstag von Christina Raubers Vortrag zum Thema „Ernährung bei beatmeten Kindern und Jugendlichen“.

Am Abend fand unsere 14. Mitgliederversammlung statt, in der die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Monika Albert, Claudia Harms und Ariane Oeing verabschiedet wurden. Wir möchten uns recht herzlich bei ihnen für ihre geleistete Arbeit für unseren Verein bedanken.
Für den neuen Vorstand stellten sich Christiane Kolpatzik (1. Vorsitzende, Mitte), Swantje Rüß (2. Vorsitzende, 1.v.l.), Beate Leisner (Schriftführerin, 2.v.l.), Anke Mill (Schatzmeisterin, 2.v.r.) und Domenique Yousefi (Beisitzerin, 1.v.r.) zur Verfügung.


Der neue Vorstand

Der Abend endete mit einem gemütlichen Beisammensein in der Bauernstube.
Theresa Risse referierte Sonntagvormittag zum Thema „Sind Familien mit INTENSIVkind Grenzgänger?“ - dabei entwickelte sich ein sehr interessanter Austausch.
Gegen Mittag verabschiedete unsere 1. Vorsitzende Christiane Kolpatzik alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und wünschte eine gute Heimfahrt
In unserer Galerie finden Sie einige schöne Impressionen vom EBT.


Rotarier aus Hannover und Kroschke-Stiftung ermöglichen Pfingstfreizeit [klick...]



Jede Menge Spaß gab es an vier Tagen ĂŒber Pfingsten fĂŒr zehn Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Niedersachsen im JugendgĂ€stehaus in WolfenbĂŒttel. Viel Musik, Spiele und AusflĂŒge in die nĂ€here Umgebung standen auf dem Programm. Einige waren im Schwimmbad, andere shoppen in der wunderschönen Altstadt. Eis essen und selbstgemachte Cocktails durften natĂŒrlich nicht fehlen!

Zur Bildergalerie

An dieser Stelle ein Dankeschön an alle Betreuerinnen, Betreuer und Krankenschwestern, die mit dabei waren! Und den Rotary Clubs Hannover-Luisenhof und Hannover-Leineschloss sowie der Kroschke-Stiftung ein ganz herzliches Dankeschön fĂŒr die großzĂŒgige finanzielle UnterstĂŒtzung, ohne die diese Freizeit gar nicht hĂ€tte stattfinden können!


Unser Verein hat sich beim 29. Selbsthilfetag in Hannover am 09. Mai 2015 prĂ€sentiert. An unserem Stand konnte man sich sowohl ĂŒber die Ziele unseres Verein als auch ĂŒber das Leben mit Intensivkindern informieren. Wir bedanken uns bei den MĂŒttern, die den Standdienst ĂŒbernommen haben. [klick...]







Bitte voten Sie für INTENSIVkinder zuhause e.V. beim VR Förderpreis der Raiffeisenbank Großostheim-Obernburg eG! [klick...]

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken und der VR Gewinnsparverein Bayern eV unterstützen mithilfe des VR Förderpreises ehrenamtliches, gemeinnütziges, soziales und karitatives Engagement in Bayern.

Ab 12. April 2015 bis 10. Mai 2015 können Sie abstimmen, welche der nominierten 25 Bewerber den VR-Förderpreis der Raiffeisenbank Großostheim-Obernburg eG erhalten sollen.

Bitte stimmen Sie für unseren Verein ab, ein herzliches Dankeschön dafür schon hier im voraus!

Zum Voting


Elternbegegnungstagung 2015 [klick...]

Am 30.-31. Mai findet wieder unsere jährliche bundesweite Elternbegegnungstagung statt.

Diese Veranstaltung gibt betroffenen Eltern die Gelegenheit Erfahrungen und Informationen auszutauschen.

Zusätzlich zum Erfahrungsaustausch gibt es Vorträge und Workshops zu:

- Orthopädie und Hilfsmittelversorgung bei INTENSIVkindern -
  Möglichkeiten und Grenzen
- Sind Familien mit INTENSIVkind „Grenzgänger“?
- Ernährung bei beatmeten Kindern und Jugendlichen
- Informationen zu Kranken- und Pflegeversicherung
- Wundversorgung

Wir möchten alle herzlich dazu einladen !

Zum Termin


Das bvkm. Steuermerkblatt 2014/15 ist erschienen [klick...]

Das Steuermerkblatt stellt die Steuervorteile dar, die Eltern behinderter Kinder aufgrund des Einkommensteuergesetzes und des Kraftfahrzeugsteuergesetzes in Anspruch nehmen können.

Steuermerkblatt 2014/15 beim bvkm.

Neue kreative Ideen für die Lagerung in der Pflege

Neue kreative Ideen fĂŒr die Lagerung in der Pflege [klick...]

Annegret Hoffmann, langjähriges Mitglied bei INTENSIVkinder zuhause e.V. hat ein Buch zum Thema "Lagerung in der Pflege" herausgegeben. Das Nähen gehört zu ihren Lieblingshobbys. Auf der Suche nach geeigneten Kissen, neuen Ideen für Decken und Kleidung für ihr pflegebedürftiges Kind - entwirft sie seit vielen Jahren individuelle Schnittmuster rund um das Thema Pflege. Neue kreative Ideen für die Lagerung in der Pflege

Mit dem Buch möchte sie das, was sich in der Pflegesituation im täglichen Leben besonders bewährt hat, an Interessierte weitergeben. Alle Modelle gibt es mit Schnittmustern und ausführlichen Näh-Anleitungen. Mithilfe einer Holz- Atelierfigur werden Verwendungsmöglichkeiten der Lagerungskissen veranschaulicht.

pflege-kreativ.de


Das ist neu ab 1. Januar 2015 [klick...]

Mit dem Jahreswechsel Ă€ndern sich zahlreiche Gesetze und Verordnungen, die Verbesserungen fĂŒr Menschen mit Behinderungen und/oder PflegebedĂŒrftigkeit und deren Familien enthalten. Ab 2015 erhöhen sich z.B. die Leistungen in der Pflegeversicherung, bei der Grundsicherung sowie der Barbetrag fĂŒr volljĂ€hrige Heimbewohner.

Hier die wichtigsten Änderungen in der Pflegeversicherung (SGB XI) und in der Sozialhilfe / Eingliederungshilfe (SGB XII) im Überblick:
www.lv-koerperbehinderte-bw.de/n/c0-0.php


Feierliche SpendenĂŒbergabe der Rotarier [klick...]

Spendenübergabe

Nach der diesjährigen Weihnachtsandacht der Rotary Clubs Hannover-Luisenhof und Hannover-Leineschloss übergaben die Präsidenten Martin Firnhaber und Dr. Martin Wienke den Erlös beider Clubs aus der diesjährigen Adventskalender-Aktion an Rotraut Schiller-Specht.
Die Freude über 16.000,-€ für INTENSIVkinder zuhause e.V., Region Hannover ist unbeschreiblich! Mit dieser großzügigen Spende werden im kommenden Jahr Ferienaktivitäten für schwer pflegebedürftige Kinder und Jugendliche finanziert.
Ein ganz herzliches Dankeschön an die Rotarier beider Hannoverschen Clubs, die für den gewinnbringenden Verkauf der Adventskalender sorgten und INTENSIVkinder zuhause e.V. als Förderprojekt auswählten!


Spende des Georg-BĂŒchner-Gymnasiums fĂŒr INTENSIVkinder zuhause e.V. [klick...]

Spendenübergabe
Mit freundl. Genehmigung, Leine Zeitung, Ausgabe Garbsen/Seelze v. 18.12.14


Worldwide Candle-Lighting am 2. Sonntag im Dezember [klick...]



Jedes Jahr wird am 2. Sonntag im Dezember weltweit verstorbener Kinder gedacht. Zu ihrem Gedenken entzünden ihre Familien, Freunde und Nachbarn, Angehörige medizinischer oder sozialer Berufe, die mit ihnen verbunden waren und alle, die sich mit der Situation der betroffenen Familien solidarisch fühlen, um 19.00 Uhr ein Lichtlein an. Wenn in einer Zeitzone die Lichter erlöschen, erleuchten sie bereits in einer anderen. So umrundet ein Lichterband für die verstorbenen Kinder unsere Erde.
Deutscher Kinderhospizvereins e.V.


Region Hannover: Alle Jahre wieder etwas Gutes tun... [klick...]

Rotarier-Adventskalender-Aktion zugunsten von INTENSIVkinder zuhause e.V.

In diesem Jahr wird die Hälfte des Erlöses aus dem Adventskalender-Verkauf des Rotary Clubs Hannover-Luisenhof an INTENSIVkinder zuhause e.V., Region Hannover gespendet. Diese großzügige Spende wird in unsere regionalen Kinder- und Jugendprojekte fließen.
Ein Adventskalender kostet nur 5,—€ - ist aber sehr werthaltig, denn er enthält Gewinn-Nummern für ca. 90 Gewinne von fast 60 Sponsoren im Wert von insgesamt über 13.000,—EUR!
Mit dem Kauf eines Kalender unterstützt man also nicht nur unsere Kinder-und Jugendprojekte, sondern man tut sich selbst oder anderen – mit einem Adventskalender-Geschenk – etwas Gutes. Denn mit der richtigen Gewinnnummer kann jeder Tag vom 01.–24. Dezember ein Glückstag werden!
www.adventskalender.rotary-hannover-luisenhof.de

Der erste öffentliche Verkaufstag wird am Samstag, den 01. November von 10-18 Uhr sein.

Verkaufsstände: Samstag, den 01.11.14, Samstag den 08.11.14, Samstag, den 15.11.14 und Samstag, den 22.11.14 von 10–18 Uhr vor dem Modegeschäft donna in der Georgstraße (gegenüber vom Opernhaus) und vor Herrenmode Eckerle in der Karmarschstraße.

Weitere Verkaufsstellen:
- Kastens Hotel Luisenhof, Luisenstraße 1-3, 30159 Hannover
- W. Weitz GmbH&Co.KG, Tischkultur zum Leben, Georgstraße 46, 30159 Hannover
- Buchhandlung DECIUS, Marktstraße 52, 30159 Hannover
- Bäckerei Borchers, Hildesheimer Straße 44, 30169 Hannover
- Thorenz GmbH – HiFi und Video, Karmarschstraße 43, 30159 Hannover

Wir würden uns über Ihre Unterstützung für INTENSIVkinder zuhause e.V. sehr freuen. Also nicht vergessen: Adventskalender kaufen für sich selbst und als Geschenk oder Mitbringsel für nette Menschen!

Wenn Sie mögen, geben Sie diese Information doch gerne weiter. Vielen Dank!


INTENSIVkinder zuhause e.V. erhält dm-Preis für ehrenamtliches Engagement [klick...]

INTENSIVkinder zuhause e.V. ist in der Region Hannover mit dem „dm-Preis für Engagement“ ausgezeichnet worden. Rotraut Schiller-Specht bedankte sich für diese besondere Anerkennung der Organisation und Durchführung von Freizeitangeboten für schwerpflegebedürftige Kinder und Jugendliche im Raum Hannover. „Nicht nur meine langjährige ehrenamtliche Arbeit erfährt durch diesen Preis eine besondere Wertschätzung, sondern es ist ein Preis für alle aktiven Eltern unseres Vereins. Darüber freue ich mich sehr und bedanke mich ganz herzlich bei der Jury und den Partnern des dm-Preises.“



Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU), Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e. V. (DKSB), Deutsche UNESCO-Kommission e. V. (DUK) und die dm-Drogeriemarktkette riefen im Frühjahr zur Teilnahme an der Initiative „HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“ auf. Über 9.000 Menschen in ganz Deutschland bewarben sich für den Ehrenamtspreis. Deutschlandweit wählten Juroren in 148 regionalen Sitzungen mehr als 1.100 Engagierte und Initiativen aus, die mit dem dm-Preis gewürdigt werden. Dafür stellte dm eine Summe von 1,1 Millionen Euro zur Verfügung.



Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro wird von INTENSIVkinder zuhause e.V. als Startkapital für ein neues Jugend-Freizeitprojekt in der Region Hannover verwendet

 


Familienfreizeit 2014 am Möhnesee [klick...]

Unsere diesjährige Familienfreizeit fand in Möhnesee-Günne statt, wie man an den Fotos in unserer Galerie. erkennt, gab es wieder viel Spaß und Trubel! Als Highlight konnten die Kinder diesmal eine tolle Hüpfburg 'erobern'. Hier schonmal eine kleine Auswahl:

Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!
Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!
Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!

 


Eine richtige Jugendfreizeit eben
 [klick...]

… so der Kommentar einer Betreuerin dazu, dass einige der Jugendlichen auf unserer ersten Jugendfreizeit an manchen Tagen nicht ins Bett wollten! Aber kein Problem, denn: Jede(r) konnte beliebig lange ausschlafen und so ausgeruht ins Tagesprogramm starten. Ausflüge in den nahegelegenen Bärenpark und auf den Biobauerhof der Sielmann-Stiftung standen beispielsweise auf dem Programm.

Daneben bot das Tabalugahaus in Duderstadt selbst Erholung, aber auch Action pur. Cocktails am Abend und Disco waren ebenso angesagt wie chillen an manchen Nachmittagen oder shoppen und Eis essen gehen. Eine rundum gelungene Jugendfreizeit!

Ein herzliches Dankeschön
an alle supermotivierten Begleitpersonen, an das Team des Tabalugahauses und natürlich an alle Spender und Förderer unseres neuen Projektes!

Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!
Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!

Diese und weitere Fotos können Sie in unserer Galerie bewundern, weitere Infos zur Jugendfreizeit finden sie auf unserer Facebook-Seite. Einen ausfĂŒhrlichen Bericht zur Freizeit können Sie hier herunterladen.


Ein buntes Pferd und noch viel mehr… [klick...]

Das war mal wieder ein ganz besonderes Vergnügen für die Freizeitgruppe von INTENSIVkinder zuhause e.V., die sich einmal im Monat regelmäßig in Empelde trifft. Am letzten Freizeit-Samstag war das Therapiepferd „Jai Jai“ mit der dazugehörigen Trainerin zu Gast und beide sorgten für viel Aufregung und Spaß!

Größer? Anklicken!

Jai Jai durfte nicht nur mit Fingerfarben bunt angemalt werden, sondern wurde auch ausgiebig gestreichelt und von allen mit Möhren und Äpfeln gefüttert. Das Reiten auf dem super geduldigen Pferd kam natürlich auch nicht zu kurz. Alle waren sich einig: Jai jai muss unbedingt mal wieder kommen!

Ein herzliches Dankeschön an die Walter-Behrens-Stiftung, die diesen ganz besonderen Freizeitspaß mitfinanzierte.

Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!
Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!

 


" Hoch zu Ross" [klick...]

Ein großes Fest für viele Familien aus Hamburg und Schleswig-Holstein fand am Sonntag, den 15.06.2014 im Reitcentrum Heidi Eichhorn am Rande von Hamburg statt.
Alle Interessierten konnten auf dem Pferd reiten...bei Speis und Trank und einem Klinikclown wurden Erfahrungen ausgetauscht, die Sonne wurde genossen und eine Seminareinheit der Hippotherapie erfahren. Die Begegnung mit dem Pferd auf allen Sinnen war Mittelpunkt für alle Kinder...es war ein voller Erfolg, wie folgende Bilder zeigen.
Eure Domi und Swantje

Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!
Größer? Anklicken!
Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!

 


Elternbegegnungstagung 2014 [klick...]

Unsere bundesweite Elternbegegnungstagung am 16.u.17. Mai war wieder ein voller Erfolg.
Die Vorträge "wenn die Pflege bei uns einzieht" von Herrn Bollenbach, sowie Palliativversorgung seitens Prof. Dr. Zernikow [hier herunterladen] und Trachealkanülenversorgung durch Dr. Diesener wurden sehr gut angenommen - und unsere Workshops von Naturheilkunde bis Sozialrecht waren sehr aktiv.
Viele Aussteller der Industrie nahmen teil und der wertvolle Erfahrungsaustausch untereinander war wie in jedem Jahr bestens gegeben. Fotos vom EBT finden Sie in unserer Galerie.

Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!
Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!
Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!

 


Ene Besuch im Zoo, O O O! [klick...]

Der Freizeitsamstag im Mai bescherte allen 11 TeilnehmerInnen und ihren BegleiterInnen einen superschönen Tag im hannoverschen Erlebnis-Zoo. Die Sonne schien gleich morgens schon wie bestellt! Da wurde dann natürlich nicht nur die Sambesi-Bootsfahrt von allen genossen! Am Nachmittag ging der Spaß im Kindermuseum Zinnober weiter … wie die Fotos zeigen.

Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!
Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!
Größer? Anklicken! Größer? Anklicken!

 


2. Außerklinisches Pneumologisches Pädiatrisches Symposium 2014 in Essen [klick...]

Am 7. und 8. Februar 2014 findet in Essen das 2. Außerklinische Pneumologische Pädiatrische Symposium (APPS) unter Beteiligung von INTENSIVkinder zuhause e.V. (Alexandra Polentz und Ariane Oeing) statt.
Das APPS wendet sich an alle Berufsgruppen, die an der Betreuung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit chronischer Ateminsuffizenz oder Langzeitbeatmung beteiligt sind: Ärzte und Pflegekräfte in der ambulanten und stationären Versorgung, Therapeuten verschiedener Fachrichtungen, Palliativteams, Träger von Pflegeeinrichtungen, Kostenträger, Dienstleister und Anbieter von Medizintechnik.

Flyer hier klicken [PDF, 179KB] Programm hier klicken [PDF, 96KB]


Glückwünsche zur bestandenen Prüfung! [klick...]

Wir freuen uns mit Ariane Oeing als 2. Vorsitzende nach bestandener PrĂŒfung nun eine Pflegefachkraft fĂŒr außerklinische Heimbeatmung in unserem Verein zu haben.

Bei Fragen und Problemen zum Thema Trachealkanüle/Beatmung steht sie uns ab nun für Rat und Tat zu Seite und kann gerne kontaktiert werden: ariane.oeing@intensivkinder.de oder 0152/33741406


Auf dem RĂŒcken unserer Pferde ... [klick...]

Freizeitsamstag Hannover im August 2013

Zwar war nur ein Pferd gekommen am letzten Freizeitsamstag fĂŒr INTENSIVkinder – aber das war dann den ganzen Nachmittag fĂŒr alle da! Und wie! Es durfte nicht nur geritten werden ... vorwĂ€rts und rĂŒckwĂ€rts, sondern auch in bunten Farben bemalt! Das war ein großer Spaß fĂŒr alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie die Fotos in unserer Galerie zeigen.
Freizeitsamstag


Ein neuer Vorstand fĂŒr INTENSIVkinder zuhause e.V. [klick...]

Der neue Vorstand

Im Rahmen der Mitgliederversammlung 2013 wurde ein neuer Vorstand für INTENSIVkinder zuhause e.V. gewählt:
Anke Mill (Schatzmeisterin), Monika Albert (Schriftführerin), Ariane Oeing (2. Vorsitzende), Christiane Kolpatzik (1. Vorsitzende), Claudia Harms (Beisitzerin) (v.l.n.r.).


Elternbegegnungstagung und Mitgliederversammlung 2013 [klick...]

Die diesjĂ€hrige Elternbegegnungstagung fand vom 03. - 04.Mai wie immer in Rotenburg an der Fulda statt und bot reichlich Gelegenheit, sich zu informieren und fĂŒr GesprĂ€che mit Fachleuten, also mit Professionellen und betroffenen Eltern. Zum Auftakt der Tagung am Freitagnachmittag begrĂŒĂŸte die scheidende 1. Vorsitzende Frau Swantje RĂŒĂŸ alle Anwesenden und kĂŒndigte Herrn Dr. Blickheuser aus Siegen an, der zum Thema „Das mobile dauerbeatmete Kind – LebensqualitĂ€t und medizinische Notwendigkeit“ referierte. Nach der Mitgliederversammlung am Freitagabend, die turnusgemĂ€ĂŸ einen neuen Vorstand wĂ€hlte, ging es in die Bauernstube des Hauses


Nach solch einem netten, langen Abend fĂ€llt meist das Aufstehen am nĂ€chsten Tag schwer – doch es ist allen gelungen und so hatte Herr Kistner aus Waldkirch mit seinem Vortrag „Arbeit ermöglichen!“ am SamstagfrĂŒh auch ausreichend Zuhörer. Frau Iven war aus Baiersbronn angereist, um abschließend ĂŒber die „LogopĂ€dische Therapie bei tracheotomierten Kindern“ zu informieren.

Zwischen den VortrĂ€gen gab es genĂŒgend Zeit zum Besuch der kleinen Industrieausstellung, fĂŒr GesprĂ€che bei Kaffee, Tee und Kuchen und fĂŒr die Workshops mit den diesjĂ€hrigen Themen „Zwerchfellschrittmacher“, „Kranken- und Pflegeversicherung“ und „Was können wir von Pippi Langstrumpf lernen“. Die neue 1. Vorsitzende Frau Christiane Kolpatzik verabschiedete alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und wĂŒnschte eine gute Heimfahrt.

Hier finden Sie die Fotogalerie vom EBT 2013


Förderpreis für Selbsthilfegruppen 2013 [klick...]

Großartige Auszeichnung für INTENSIVkinder zuhause e.V.

Zum dritten Mal wurde der Förderpreis der Marion und Bernd Wegener Stiftung für Selbsthilfegruppen in Wiesbaden verliehen.
Fast 100 Bewerber schickten ihre Bewerbungen ein. Ausgezeichnet wurden die Sieger für ihre vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit.
                                                                                                      
Der Sonderpreis - dotiert mit 500 Euro - wurde an die Selbsthilfegruppe INTENSIVkinder zuhause e.V. Hamburg verliehen. Die Entwicklung eines neuen Konzeptes für fürsorgliche und umfassende Pflege von schwerstpflegebedürftigen Kindern zuhause sowie der Aufbau regionaler Kontaktstellen für intensive Kommunikation überzeugten die Jury.

Verleihung Förderpreis
Den Preis nahm Cordula Ulbrich, Regionalleiterin für Rhein-Main / Rheinland-Pfalz (2.v.l.), fĂŒr INTENSIVkinder zuhause e.V. entgegen.
Hier die Pressemitteilung der Marion und Bernd Wegener Stiftung


Vorschau 2013 - die Elternbegegnungstagung 2013 [klick...]

am 3.+4. Mai 2013 in Rotenburg an der Fulda.

Diese jährliche Veranstaltung bietet den Eltern von Intensivkindern wiederholt Gelegenheit, mit anderen betroffenen Eltern Erfahrungen und Informationen auszutauschen und sich weiterzubilden.

Folgende spannende Themen stehen auf dem Programm:
  • Informationen zu Kranken- und Pflegeversicherung (Herr von und zu Egloffstein)
  • Beatmung und Zwerchfellschrittmacher (Herr Dr. Rainer Blickheuser, Siegen)
  • Was können wir von Pippi Langstrumpf lernen! (Frau Martine Seth, Uelzen)
  • Das mobile dauerbeatmetet Kind (Herr Dr. Rainer Blickheuser, Siegen)
  • Arbeit ermöglichen (Herr Dipl. Heilpädagoge Hein Kistner, Waldkirch)
  • LogopĂ€dische Therapie bei trachesotomierten Kindern (Fr. Gabriele Iven, Baiersbronn)

Zusätzlich gibt es noch Infostände mit Fachleuten aus verschiedenen Bereichen, so dass sicherlich für jeden etwas Interessantes dabei sein wird!


Neuere News
ï»ż

Start | Der Verein | BĂŒcherliste | Infos | Download | Galerie | Forum | Datenschutz | Spenden | Wir auf facebook | Impressum

©2018 INTENSIVkinder zuhause e.V.